75 Unterstützungserklärungen gezeichnet – St. Veiter stehen hinter “Insa Lodn”

Bereits am Informationstag im März konnten rund € 6.000,- mittels Unterstützungserklärungen gesammelt werden. Im Anschluss wurden an alle Haushalte Formulare geschickt, und auch hier war der Rücklauf sehr gut.

Aktueller Finanzstand: € 11.300,- von den Bürgerinnen und € 8.000,- von der Gemeinde. Damit haben wir unser Ziel von € 25.000,- beinahe erreicht.

Auch jetzt ist es noch möglich Laden-Bausteine mittels Unterstützungserklärung zu erwerben. Der kleinste Baustein-Betrag liegt bei € 50,-
Genauere Informationen und eine Unterstützungserklärung zum Ausfüllen findest Du hier: Unterstützungserklärung_Postwurf_fin

Bitte einfach ausdrucken und im Gemeindeamt abgeben.

Informationstag zum Bürgerladen – ein schöner Erfolg!

20150314_085717_resizedDas Nahversorgerteam hat diesen Tag mit großer Spannung erwartet. Wie viele werden kommen? Welche Rückmeldungen werden wir zum Ladenkonzept hören?Werden ein paar auch schon einen Unterstützungserklärung unterschreiben?

Die Freude war groß, als um 10:00 Uhr morgens die ehemalige Bankfiliale voll war. Da mussten wir noch Verstärkung holen, um die Fragen zu beantworten und zugleich Kuchen und Kaffee auszugeben. Über den ganzen Samstag verstreut kamen rund 70 St.VeiterInnen um sich über “Insa Lodn” zu informieren.

20150314_105223_resized

Dass es nicht leicht wird, gaben viele zu bedenken. Dass es ein tolles Konzept ist, ebenso. Dass die Räumlichkeiten ideal sind konnten alle vor Ort erkennen.  Die Idee mit dem Sortimentsbeirat, der eine echte Mitsprache beim laufenden Betrieb ermöglicht, ist sehr gut angekommen.

Trotz mancher Skepsis haben wir bereits an diesem  Tag € 6.000,- an Unterstützungserklärungen erhalten!

20150314_104623_resized

Wie es nun weiter geht, wollen alle wissen:

Wir wollen unser Ziel von € 25.000,-  als Beitrag zum benötigten  Startkapital erreichen. Dazu werden wir in Kürze an alle Haushalte Unterstützungserklärungen senden. Bis Ende April wollen wir das Geld beisammen haben. Wenn wir diesen Betrag deutlich unterschreiten, dann ist dies ein Zeichen, dass zu wenig St.VeiterInnen hinter “Insa Lodn” stehen. Dann wird das Projekt abgebrochen, da es keine Überlebenschance hätte.

Es liegt also weiter an Euch, ob es “Insa Lodn” geben wird!

Hier könnt ihr die Plakate durchlesen, auf denen wir alle Informationen zum Bürgerladen aufbereitet haben:  Poster Bürgerladen_fin

Auch in der Presse waren wird gut vertreten:
erster tiroler Bürgerladen_TT_15032015
Nahversorger für StVeit_Bezirksblatt 4.3.2015

 

Nahversorgung

Am 16.Mai traf sich das Nahversorgungs-Team um die Ausführungen von Elke Obkircher ( Obfrau des Bauernladens Virgen) und Thomas Zwischenberger ( Agrarmarketing Tirol) gespannt zu verfolgen. Wir haben von den Beiden extrem viel Input bekommen und konnten sie auch mit unzähligen Fragen löchern. Wir konnten sehr viel davon mitnehmen und lernen!! Vielen Dank an Elke und Thomas!

Anschließend haben wir Christof zu seiner anstehenden Hochzeit mit seiner Claudia gratulerieren können und mit einem Geschenksbrett nur mit Deferegger Produkten überraschen!! Wir wünschen Christof und Claudia alles erdenklich Gute!!

IMG_6189IMG_6188 IMG_6187 IMG_6186 IMG_6185 IMG_6184

Bürgerbeteiligung

„Insa Lodn“ soll kein „anonymer“ Nahversorger sein. Wir wollen einen gemeinsam getragenen BürgerInnen-Laden schaffen. Hier einige Möglichkeiten der BürgerInnen-Beteiligung:

Beteiligungskapital:
Wir wollen nicht „nur“ Kunden, wir wollen, dass ihr alle ein Teil des Dorfladens seid! Jede/r soll die Möglichkeit haben, einen Anteil des Ladens zu erwerben. Mit diesen Anteilen sammeln wir sozusagen das benötigte Startkapital zusammen. Als Gegenleistung seid ihr am laufenden Gewinnen beteiligt. Es soll jedoch keine Haftung entstehen (für den Fall, dass der Bürgerladen Verluste macht). Die passenden Rechtsform und genaue Abwicklung muss noch geklärt werden.

Eure Beteiligung ist euer Signal, dass ihr wirklich ein Geschäft wollt.

Durch eure Beteiligung bleibt euer Geld in St.Veit  – ihr kauft in eurem eigenen Laden ein! So wird der BürgerInnen-Laden im wahrsten Sinne des Wortes „INSA LODN“.

Ehrenamtliche Mitarbeit:
Eine weitere Form der Beteiligung wird das Ehrenamt sein. Um die Kosten des laufenden Betriebes zu senken, wollen wir ehrenamtliche Tätigkeiten ermöglichen. Was das genau sein wird, sich im Projektfortschritt zeigen (z.B.: Zustelldienste, Lieferungen annehmen, Events,…)

Sortimentsbeirat:
Ein Team wird sich regelmäßig mit der Zusammensetzung der angebotenen Waren beschäftigen. Durch diesen Sortimentsbeirat versuchen wir ganz nah an euren Bedürfnissen und Wünschen zu sein.